Seit 1862 für die Sicherheit unserer Stadt
Über unsere Arbeit
Interner Bereich

Seit 1862 für die Sicherheit unserer Stadt

Mit der Anschaffung einer Handdruckspritze fing alles an. Am 5. Mai 1862 wurde die Freiwillige Turnerfeuerwehr gegründet.

von Detlef Glückselig

Brake - 150 Jahre Feuerwehr Brake – das ist ein guter Grund zum Feiern. Und ein Grund, einen Blick in die lange Geschichte des Brandschutzes in der Kreisstadt zu werfen. Ihre Anfänge sind eng verbunden mit dem Braker Hafen.

Mitte des 19. Jahrhunderts florierte der Hafen. Die Großherzogliche Regierung in Oldenburg entschied vor diesem Hintergrund, dass Brake einer eigenen Feuerwehr bedürfe, damit der Feuerschutz im Hafen gewährleistet ist. Im Mai des Jahres 1862 wurde daher eine Handdruckspritze angeschafft.

Dem Braker Turnverein wurde der Vorschlag unterbreitet, aus den Reihen seiner aktiven Turner die Bedienmannschaft zu stellen. Bei einer Versammlung am 5. Mai 1862 – vor genau 150 Jahren also – fassten die Turner den einstimmigen Beschluss, eine Freiwillige Turnerfeuerwehr zu gründen. Mit den im Juni 1862 erstellten und zur Genehmigung vorgelegten Statuten war die Gründung vom Großherzoglichen Amt auch amtlich beglaubigt. Die frisch aus der Taufe gehobene Feuerwehr nahm die Handdruckspritze in Empfang und war damit einsatzbereit.

Einsätze ließen dann auch nicht lange auf sich warten. Bei Bränden im September sowie im Dezember 1862 stellten die Braker Feuerwehrleute ihre Schlagkraft unter Beweis und erhielten dafür ein Dankesschreiben des Großherzoglichen Amtes.

Die Handdruckspritze leistete über viele Jahre wacker ihre Dienste. 20 Jahre nach der Inbetriebnahme erfüllte sie jedoch nicht mehr den Anforderungen. Ersatz musste her. Am 25. Januar 1882 wurde bei der Firma A. Meyer in Oldenburg eine leistungsfähigere Spritze bestellt. Diese wurde dann auch bald ausgeliefert. An den Anschaffungskosten in Höhe von 1200 Mark beteiligten sich auch verschiedenen Feuerversicherungsgesellschaften.

Die ersten Uniformen
Unterdessen hielt das Jahr 1882 noch zwei weitere wichtige Ereignisse bereit. Die Freiwillige Turnerfeuerwehr bekam in diesem Jahre ihre ersten Uniformen, bestehend aus Bluse mit Gürtel und Mütze mit Schild. Außerdem bekamen die Braker Brandschützer Hakenleiter und Steigergurte mit Leinen.

Ebenfalls im Jahr 1882, am 14. August nämlich, wurde der Oldenburgische Feuerwehrverband ins leben gerufen. Die Braker Turnerfeuerwehr gehörte zu den acht Gründungsmitgliedern.

Anfang des 20. Jahrhunderts dehnte sich die Stadt mehr und mehr aus, Handel und Verkehr nahmen zu. Das stellte auch die Feuerwehr vor neue Anforderungen. Und erneut kam der Wunsch nach leistungsfähigerem Löschgerät auf. Im Februar 1909 trat die Turnerfeuerwehr mit der Bitte an die Stadt Brake heran, eine Dampfspritze anzuschaffen. Die im Dezember 1909 in Dienst gestellte Spritze ging allerdings nicht an die Turnerfeuerwehr, sondern an die inzwischen ins Leben gerufene Braker Pflichtfeuerwehr.

Die folgenden Jahre waren geprägt von Kompetenzgerangel und einem Konkurrenzkampf, der mehr und mehr zwischen den beiden Wehren entbrannte. Bereits im Februar 1909 kam bei einer Versammlung die Idee auf, das gesamte Feuerlösch- und Rettungswesen der Stadt Brake neu zu organisieren. Doch bis das geschah, sollten etliche Jahre ins Land gehen.

Strenge Bestimmungen
Für die Pflichtfeuerwehr wurden Bürger der Stadt Brake durch Auslosungen zum Dienst verpflichtet. Brandmajor Peter zu Klampen oblag die Führung. Die Bestimmungen waren so streng, dass jeder, der nicht am Einsatz- oder Übungsdienst teilnahm, eine schriftliche Begründung vorlegen musste. Nur durch den Beitritt zur Freiwilligen Turnerfeuerwehr konnte man dem Pflichtdienst entgehen.

Am 1. September 1924 war es dann soweit. Den Bemühungen, das Feuerlöschwesen in Brake neu zu organisieren, folgte endlich ein konkreter Beschluss. Aus der Freiwilligen Turnerfeuerwehr und der Städtischen Pflichtfeuerwehr wurde die Freiwillige Feuerwehr Brake.




Auf den folgenden Seiten können Sie die Chronik lesen. Das Gesamtdokument können Sie sich auch gerne als PDF-Datei auf Ihren Computer laden.

Hier finden Sie das Gesamtdokument: [Download PDF / 1738 Kb]

 
 
Von der Gründung 1862 bis 1922
1922 - 1933
1933 - 1945
1945 - 1960
1960 - 1970
1970 - 1980
1980 - 1987
 
 

Trailer Jugendfeuerwehr

Mitmachen!

Wetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Stundenplan

Der Stundenplan der Feuerwehr ist da: (3,21MB/pdf)
Downloaden und ausdrucken!

Bild vergrößern.
Vor dem Feuerwehrgerätehaus in der Hafenstraße um 1928
Bild vergrößern.
Einsatz im Schatten des Telegraphen: Die freiwilligen Feuerwehrleute aus Brake hatten schon früh Gelegenheit, ihre Schlagkraft unter Beweis zu stellen.Eine Dampfspritze war Anfang des 20. Jahrhunderts eine große Neuerrungenschaft für die Brandschützer.

  © 2005 - 2016 Freiwillige Feuerwehr in der Seehafenstadt Brake.